„Auf dem Weg zur Null-Fehler-Produktion“

Etiketten Labels nimmt Kontrollsysteme bei Barthel unter die Lupe

Barthels konsequenter Weg zur „Null-Fehler-Produktion“ ist aktuell Thema im Fachmagazin Etiketten Labels (Ausgabe Oktober 2019): etiketten-labels.com/aus-der-praxis/auf-dem-weg-zur-null-fehler-produktion/

 

2013 nahm die Barthel Gruppe als weltweit erste Etikettendruckerei an ihrem Hauptsitz in Essen ein digitales Stroboskop von Nyquist Systems für die Bahnbeobachtung in Betrieb. Das Ziel: Lückenlose Qualitätskontrolle für die produzierten Etiketten. Bereits zehn Jahre zuvor setzte die Barthel GmbH im Finishing 100%-Kontrollsysteme ein. Die erste Lösung für die 100%-Kontrolle war ein herkömmliches Kamerasystem. Inzwischen denkt Barthel angesichts der Vorteile der lückenlosen Qualitätskontrolle darüber nach, in allen Druckmaschinen sukzessive eine 100%-Inspektion zu realisieren.

 

Geschäftsführer Mischa Barthel: „Mit der Visualisierung der Druckfehler in unserer Konfektionierung konnten wir Image-Verluste vermeiden, die Lieferungen mangelhafter Etiketten an Kunden unweigerlich mit sich gebracht hätten. Mit der 100%-Kontrolle im Druck minimieren wir unsere Makulatur. Unsere Drucker sehen sofort, wenn Fehler entstehen und können umgehend gegensteuern.“ Beides hat sowohl die Produktivität als auch die Rentabilität der Etikettenherstellung erhöht.

 

Lesen Sie auf der Etiketten Labels Seite den vollständigen Artikel: etiketten-labels.com/aus-der-praxis/auf-dem-weg-zur-null-fehler-produktion/

Zurück